Spielideen für kalte Tage

0

Wenn sich der goldene Herbst seinem Ende zuneigt und in einen verregneten oder gar verschneiten Winter übergeht, suchen Eltern jedes Jahr aufs Neue nach lustigen Spielideen für kalte Tage. Natürlich ist es möglich, die Kinder warm einzupacken, mit Gummistiefeln auszustatten und während ihrer Freizeit trotzdem noch nach draußen zu gehen, dennoch vermiesen kalte Regenschauer und matschige Wege oftmals das Spielen unter freiem Himmel.

Gesellschaftsspiele – die besten Begleiter von Familien an kalten Tagen

Sobald es draußen stürmt und schneit ist es an der Zeit, die Gesellschaftsspiele hervorzuholen, sich an einen gemütlichen Tisch im Haushalt zu setzen und in Begleitung süßer Knabbereien – wie selbstgebackener Plätzchen – gemeinsam zu spielen. Diese Art der Beschäftigung festigt die Bindung der Familienmitglieder untereinander und kann darüber hinaus auch noch einen wertvollen Beitrag zur Erziehung der Kinder leisten, denn während eines Gesellschaftsspiels lernt man nicht nur, ein guter Gewinner oder Verlierer zu sein, sondern auch, im Team zu arbeiten oder das logische Denken zu trainieren.

Neben einigen, nie aus der Mode kommenden, Spieleklassikern wie „Mensch, ärgere dich nicht“ und „Monopoly“ erobern heute eine Vielzahl interessanter, neuer Gesellschaftsspiele den Markt, welche teilweise direkt auf ein bestimmtes Lernziel (beispielsweise „räumliches Denken fördern“ oder „Gedächtnistraining“) ausgelegt sind.

Folgende, neue Gesellschaftspiele für Kinder zählen mit zu den besten Spielideen für kalte Tage:

  • Schnappt Hubi (Kinderspiel des Jahres 2012)
  • Wer war´s?
  • Make ´N´ Break
  • Ubongo
  • Scrabble Junior
  • Blokus Junior

Bei der Auswahl der Spielideen für kalte Tage sollten die Eltern natürlich darauf achten, dass die Spiele ihre Kinder nicht überfordern. Je jünger der Nachwuchs ist, desto einfacher müssen die Regeln der ausgewählten Spiele und umso kürzer auch die aufzuwendende Zeit sein. Nichts ist frustrierender für ein Kind, als wenn es über einen langen Zeitraum hinweg ein Spiel spielen soll, dessen Regeln es nicht versteht und währenddessen es ständig Kritik an seiner Spielweise ertragen muss.

Um kleinere Kinder an kalten Tagen mit lustigen Spielideen zu überraschen, greifen engagierte Mütter und Väter zu simplen Spielen – wie beispielsweise Puzzles, Memory und „Tempo, kleine Schnecke“. Außerdem können die Eltern ihren Sprösslingen kleine Basteleien oder das oben bereits erwähnte Plätzchen backen spielerisch schmackhaft machen, indem die Kids erst einmal nur kleine Handgriffe (etwas Aufkleben oder die Plätzchen ausstechen) ausführen sollen und dabei fröhliche, zur Saison passende Lieder gesungen werden.

So hat die ganze Familie auch an kalten Tagen ihre wahre Freude an der gemeinsamen Freizeit.

Spielideen für kalte Tage, die alle in Bewegung bringen

Kinder brauchen Bewegung in ihrem Alltag – auch wenn es draußen stürmt und schneit. Dass so manch ein Vater und einige Mütter bei diesen Witterungsbedingungen keine große Lust darauf verspüren, mit dem Nachwuchs durch die Wälder und über Wiesen zu ziehen, dürfte aber ebenfalls klar sein. Da das Erhalten der Freude an der Bewegung aber auch zur Erziehung von Kindern gehört, müssen sich verantwortungsbewusste Väter und Mütter an kalten Tagen eben etwas einfallen lassen, um die fehlenden Aktivitäten an der frischen Luft auszugleichen.

Die gute Nachricht lautet: Niemand muss gezwungenermaßen den Haushalt verlassen, um sich bewegen zu können! Bewegungsspiele innerhalb des Hauses klingen für die meisten Eltern zwar erst einmal besorgniserregend nach unkontrolliertem Herumtoben und dem Klettern über Tische und Betten, aber auch das muss nicht so sein. So können die interessierten Mütter und Väter ihre Kinder in ein Zimmer mit viel freier Fläche „einladen“, dort ein wenig hübsch dekorieren und einen CD-Player aufstellen. Dann suchen sich alle Familienmitglieder gemeinsam die Lieblingsmusik aus und tanzen danach ausgelassen zu den heiteren Tönen. Zwischendurch kann man aus dem Tanzen auch ein Spiel formen, indem entweder Vater oder Mutter am CD-Player „abgestellt“ werden, um spontan die Musik ein- oder auszuschalten. Erklingen die fröhlichen Weisen im Zimmer, dürfen alle nach Herzenslust tanzen, stoppt die Musik jedoch, muss jeder mitten in seiner Bewegung innehalten und so lange in dieser Position ausharren, bis das Lied weitergeht. Dies kann zu äußerst lustigen Situationen führen – beispielsweise dann, wenn eines der Familienmitglieder in einer merkwürdigen Position verharren muss und Gefahr läuft, das Gleichgewicht zu verlieren.

Besen, Luftballons, Bälle, Schachteln, Schnüre – solche Dinge dürfen eigentlich in keinem Haushalt fehlen. Auch diese kleinen Helferlein können schnell zum Hauptdarsteller lustiger Bewegungsspiele innerhalb des Hauses an kalten Tagen werden. So könnten beispielsweise zwei Kontrahenten – vielleicht der Vater und der Sohnemann – beim „Schachtelball-Tennis“ gegeneinander antreten. Dafür benötigen beide Spiele lediglich den unteren Teil einer Schuhschachtel und einen Ball. Anschließend werfen sich beide Mitspieler den Ball mit ihrer Schachtelhälfte zu und müssen ihn mit dieser auch wieder auffangen, sobald er zurückkommt. Schafft der Gegner es nicht, den Ball sicher aufzufangen (oder hüpft dieser wieder aus der Schachtel heraus), erhält der Gegenspieler einen Punkt. Natürlich können auch zwei Teams aus mehreren Personen gebildet werden, die einen Luftballon weiterreichen müssen. Das Team, welches den Ballon zuerst von Person A an Person D weitergereicht hat, gewinnt. Ach ja, um das Spiel interessant zu gestalten, dürfen hierbei weder die Hände noch die Füße genutzt werden. Diese Spielidee lässt sich am besten dann umsetzen, wenn die Kids ihre Freunde eingeladen haben.

Fazit: Mit ein bisschen Phantasie und Kreativität können selbst die langweiligsten Dinge im Haushalt für lustige Spielideen eingesetzt werden!

Möchten die Eltern ihren Kindern noch mehr Bewegungsmöglichkeiten bieten, wird das Angebot von Indoorspielplätzen für sie interessant. Diese sind meist in riesigen Hallen untergebracht, in denen sich eine aufregende Aktivität an die nächste reiht. Neben Beschäftigungen für Erwachsene – wie Air-Hockey und Billard – findet man dort zahlreiche Trampoline, sensationelle Hüpfburgen und abenteuerliche Kletterwelten. Diese Spielplätze machen auch an kalten Tagen richtig viel Spaß und bringen die gesamte Familie in Bewegung!

Teilen.

Über Autor

Das Informationsportal ist voller Ideen für einen rundum schönen und harmonischen Familienalltag.

Wie ist deine Meinung dazu?

 
Datenschutzinfo