Tipps rund um den Schnuller

0

Werdende Eltern machen sich bereits lange vor der Geburt Gedanken um den richtigen Schneller. Generationen von Eltern diskutierten die richtige Form und das richtige Material. Sicherlich hängt die letztendliche Wahl stark von den Präferenzen der Eltern ab. Sie merken schnell nach der Geburt, ob das Produkt dem Kind gefällt oder ein anderer Schnuller her muss. Es gibt Extrembeispiele mit verformten Zähnen oder Kieferschäden im Kindesalter. Wissenschaftliche Studien haben erwiesen, dass diese jedoch nicht auf den Gebrauch von Schnullern zurückzuführen sind. Idealerweise vergegenwärtigen Eltern sich in dieser Situation den Nutzen des Schnullers. Er ersetzt keine Mutterbrust und dient nicht der Nahrungsergänzung. Vielmehr beruhigt und entspannt er das Baby in einer wichtigen Wachstumsphase. Wichtig ist nach einhelliger Expertenmeinung, dass das Baby von Anfang an nur in begrenztem Maß den Schnuller bekommt. Er ersetzt in seiner beruhigenden Wirkung die Brust der Mutter, wenn diese nicht verfügbar ist oder ein Stillen ohnehin nicht infrage kommt.

Welcher Schnuller ist der richtige?

Mit jedem Baby ist ein einzigartiges Individuum entstanden. Genauso einzigartig ist der Körperbau. Er unterscheidet sich manchmal nur in Nuancen von anderen Kindern und manchmal deutlich. Aus diesem Grund führen die Hersteller eigene Größensysteme. Ein weiterer wesentlicher Unterschied liegt in der Saugerform. Wichtig zu wissen ist, dass das Baby im Gegensatz zum Saugen an der Brust andersrum vorgeht. Wichtig für die Qualität des Schnullers ist die Freiheit von schädlichen Substanzen. Insbesondere Bisphenol A sorgte in der Vergangenheit für Schlagzeilen. Weiterhin kochen die Eltern den Schnuller vor dem ersten Gebrauch gründlich ab. Kinder sind nach der Geburt anfällig für Staubreste und Bakterien. Für den Fall, dass das Kind den Schnuller wegwirft oder verunreinigt, sollte ein Ersatz bereitliegen. Die regelmäßige Verwendung des Schnullers empfehlen Fachleute für maximal drei Jahre. Greift das Kind anstatt zum Schnuller zum Daumen, ist Vorsicht geboten – dieses Verhalten führt zu Fehlstellungen des Kiefers und der Zähne.

Das Design und die Akzeptanz des Schnullers

Der Schnuller ist für einige Zeit ein fester Bestandteil des Alltags. Dementsprechend ist ein attraktives Äußeres genauso wichtig wie die Hygiene. Schnuller mit Namen sind eine Möglichkeit, neben dem Schnuller selbst eine Erinnerung für viele Jahre an die Anfangszeit zu schaffen. Kinder blicken später auf den Schnuller zurück und sind froh, diesen nicht mehr zu nutzen. Mambaby.com ist der Fachhandel für die Ausrüstung der 0–3-Jährigen. Auf der Seite finden Eltern neben den Produkten sinnvolle Tipps für die erste Zeit und die Schwangerschaft. Auf mambaby.com gibt es gesundheitsfördernde Produkte und einen Klub für Eltern. Ein Besuch macht die Schwangerschaft und Stillzeit umso interessanter.

Teilen.

Über Autor

Das Informationsportal ist voller Ideen für einen rundum schönen und harmonischen Familienalltag.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo