Der erste Herbst mit dem Baby

0

Frische Luft fürs Baby

Frische Luft ist gut für das Baby. Man sollte so oft wie möglich einen Spaziergang machen. Die Wechsel zwischen der warmen Luft zuhause und der kühleren Luft draußen, stärken das Immunsystem von Anfang an. Kreislauf und Atmung werden von der frischen Luft angeregt. Auch der Stoffwechsel des Babys wird während eines Spaziergangs angekurbelt. Direkte Sonneneinstrahlung sollte unbedingt vermieden werden. Durch indirektes Sonnenlicht erhält das Baby ausreichend auch Vitamin D. Sogar auf das Schlafverhalten wirkt sich ein Spaziergang positiv aus. Babys, die viel Zeit an der frischen Luft verbringen, schlafen besser als Babys, die häufig zuhause sind.

Spazieren gehen bei Wind und Wetter?

In der Anfangszeit sollte bei Wind und an kalten Tagen nicht spazieren gegangen werden. Doch schon wenige Wochen alte Babys sind wetterfester und können auch an kühleren Tagen raus gehen. Bei Frost, Nebel und Wind sollten die Kleinen dennoch besser zuhause bleiben. Auch an feucht- kalten Tagen sollten die Spaziergänge etwas kürzer ausfallen, da Babys sich dann schnell verkühlen.
Spaziergänge bei Regen sind mit der richtigen Ausrüstung kein Problem. Ist das Kind vor dem Regen gut geschützt, so macht ihm das Wetter nichts aus.

Wie lange sollten die Spaziergänge sein?

Je nach Wetter sollten die Spaziergänge länger oder kürzer ausfallen. Sind die Temperaturen angenehm und das Baby ist vor Regen geschützt und fühlt sich wohl, so können Spaziergänge auch mal länger ausfallen.

An kalten Tagen gibt es jedoch einiges zu beachten. In den ersten beiden Lebenswochen sollten Babys an kalten Tagen nur 30 Minuten draußen sein. Dann kann die Dauer des Spaziergangs wöchentlich um 15 Minuten erhöht werden. Sind die Kleinen zwei Monate alt, so kann der Spaziergang auch mehrere Stunden dauern. Vorausgesetzt das Baby ist warm eingepackt und kann sich nicht verkühlen.

So ist das Baby im Herbst richtig angezogen

Das Baby im Herbst richtig anzuziehen, ist gar nicht so leicht. Manchmal ist es noch sommerlich warm, an anderen Tagen schon fast winterlich kalt. Scheint die Sonne, so fühlt es sich oft wärmer an, als es eigentlich ist. Die Nächte sind im Herbst oft schon sehr kalt. Der Herbst bringt starke Temperaturunterschiede mit sich.

Babys sollten im Herbst Kleidung tragen, die leicht an- und auszuziehen ist. Langarmbodys und Hosen mit engem Bund an den Füßen sind besonders praktisch. Der ganze Körper ist bedeckt und durch die Fußabschlüsse kommt keine kalte Luft an den Körper.
Mützen sind vor allem für Neugeborene besonders wichtig. Die meiste Luft geht über den Kopf verloren. Eine leichte Mütze sollte deshalb sogar im Sommer getragen werden. An wärmeren Herbsttagen reicht eine Mütze aus leichtem Jersey. Wird es im Herbst allmählich kälter, so sollte es aber eine Mütze aus Fleece oder Baumwolle sein.

Für den Kinderwagen eignet sich ein Fußsack. Fußsäcke gibt es in verschiedenen Varianten. Für die ersten Herbsttage reicht ein dünneres Modell, geht es auf den Winter zu, sollte zu einem gefütterten Fußsackübergegangen werden.

Die Wickeltasche

In der Wickeltasche sollten sich im Herbst neben den üblichen Sachen, wie Windeln und Feuchttüchern, auch eine Decke und ein Regenschutz befinden. Es ist auch immer gut, wärmere Kleidung zum Überziehen mitzunehmen.

Das perfekte Outfit für die Mutter

Auch für Mütter eignet sich im Herbst der Zwiebellook. So kann man immer auf die Temperaturen reagieren und schwitzt oder friert nicht. Ein paar bequeme Schuhe sollten es für den Spaziergang auch sein. Mütze und Schal ergänzen den gemütlichen Zwiebellook und sind auch schnell wieder ausgezogen.  Im Online-Shop von Cecil werden Mütter fündig. Hier gibt es von stylischen Herbstjacken über Mützen und Schals alles, was Mütter für brauchen, um beim Spaziergang im Herbst perfekt gekleidet zu sein.

Was Mütter im Herbst sonst noch mit dabei haben sollten

Da das Wetter im Herbst oft unberechenbar ist, sollten Mütter immer einen Schirm dabei haben, um vor Regen gewappnet zu sein. An kälteren Tagen kann ein Schluck heißer Tee aus einem Thermobechergegen die Kälte helfen. Wer einen längeren Spaziergang plant, sollte eine Powerbank dabei haben.

Teilen.

Über Autor

Das Informationsportal ist voller Ideen für einen rundum schönen und harmonischen Familienalltag.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo